HSG Barnsd. Dieph. II (H)
 
"

Vorbericht aus Barnsdorf

Stropus’ Schulter zwickt

Barnstorf - Mit vier Siegen in Folge hat Handball-Landesligist HSG Barnstorf/Diepholz II den Anschluss ans untere Mittelfeld gefunden, liegt als Tabellenzwölfter jedoch noch auf einem Abstiegsplatz. „Es geht zwar aufwärts, aber wir brauchen noch einige Punkte“, weiß Sigitas Stropus, Spielertrainer bei der HSG Barnstorf/Diepholz II. Am Sonnabend stellt sich die Oberliga-Reserve um 19.30 Uhr beim Tabellenfünften FC Schüttorf 09 vor.

„Wir haben zwar Selbstvertrauen getankt, aber Favorit ist Schüttorf“, unterstreicht Sigitas Stropus. Aufgrund von Beschwerden mit der rechten Schulter ist das Mitwirken des 34-Jährigen noch fraglich. Nicht dabei sind Mittelmann Tomas Lenkevicius (privat verhindert), Tim Bredemeyer (Mittelhandbruch), Kai Rechtern (Knieprobleme) und Zweittorwart Laurin Maier (Fingerverletzung – trägt eine Schiene). Die Gäste füllen ihren dünnen Kader mit den A-Jugendlichen Christian Vinke, Marc Jacob, Pascale Zurheiden und Jakob Kasperlik auf. Außerdem zählt Cedric Quader zum Aufgebot, der Semesterferien hat.

Wieder fit ist Rückraumakteur Sören Richter. Wer den Part von Leistungsträger Tomas Lenkevicius übernimmt, das will Stropus erst nach dem Abschlusstraining festlegen. Ihm schweben verschiedene Varianten vor. Aus einer aggressiv arbeitenden Abwehr wollen die Barnstorfer, die auswärts noch sieglos sind, zügig nach vorn spielen. Sie müssen aber auch schnell den Rückwärtsgang einlegen, denn die Schüttorfer sind flott auf den Beinen. Das bekamen sie bereits im Hinspiel (25:27) zu spüren

Spielbericht aus der GN
FC 09 setzt Aufwärtstrend fort

28:28 gegen HSG Barnstorf

gn Schüttorf. Die Handballer des FC Schüttorf 09 haben am Sonnabend in der Landesliga gegen die HSG Barnstorf-Diepholz 28:28 (11:12) gespielt. Die Obergrafschafter sind damit seit fünf Spielen ungeschlagen und setzen ihren Aufwärtstrend fort. „Ich bin mit der Leistung durchaus zufrieden. Wir haben in der Rückrunde erst ein Spiel verloren und unsere gute Form bestätigt. Unser Ziel bleibt es, in der Tabelle unter den ersten vier Mannschaften zu landen“, berichtete 09-Trainer Andreas Huhmann.

Die Gäste erwiesen sich als starker Gegner mit einem wurfgewaltigem Halbrechten. Die Anfangsphase lief völlig an den Schüttorfern vorbei. Nach einer Viertelstunde lagen sie mit 3:7 hinten. Erst eine Umstellung der Deckung brachte Erfolg. Über Halbrechts wurde nun offensiver und aggressiver verteidigt. Kurz vor der Pause gelang dem FC 09 mit dem Treffer zum 11:11 erstmals der Ausgleich.

Nach der Pause zeigten beide Teams eine ausgeglichene Partie mit wechselnder Torfolge. Die Gäste legten vor, die Schüttorfer zogen nach. In der 50. Minute ging der FC 09 mit 23:22 erstmals in Führung. In den letzten drei Minuten verspielten die Obergrafschafter eine Zwei-Tore-Führung und vergaben vier Angriffe, sodass die Gäste noch ausgleichen konnten.

FC Schüttorf 09: Tüchter, Koning; D. Peterberns (1), Günsel (3), Eilers (2), Schult-Berndt (1), Bock (3), S. Peterberns (5/1), Weber (3), Schumann, Bönnen (8), Nothkamp (1), Ullrich (1).

Spielbericht aus Barnsdorf

Schwegmann sichert wichtigen Punkt

Allrounder der HSG Barnstorf/Diepholz II erzielt zwölf Tore in Schüttorf / Pauli Rückhalt im Tor

Hatte eine gute Wurfquote: Barnstorfs Allrounder Tobias Schwegmann (l.). Er erzielte zwölf Tore. Foto: Borchardt

 
BARNSTORF (mbo) ▪ Mit seinem zwölften Tor sicherte Tobias Schwegmann 30 Sekunden vor dem Abpfiff der HSG Barnstorf/Diepholz II ein Unentschieden. Der abstiegsgefährdete Handball-Landesligist erreichte am Samstag beim FC Schüttorf 09 ein 28:28 (12:11). „Das ist ein gewonnener Punkt“, urteilte Barnstorfs Spielertrainer Sigitas Stropus. Aufgrund von Schulterproblemen wirkte der 34-Jährige nur sporadisch mit.
Der Litauer lobte neben Allrounder Tobias Schwegmann noch Torhüter Manuel Pauli: „Er hat mit 21 Paraden ein Super-Spiel gemacht. Die kämpferische Einstellung stimmte bei allen Akteuren.“
Auch ohne den privat verhinderten Leistungsträger Tomas Lenkevicius erwischten die Barnstorfer einen guten Start, führten nach einer Viertelstunde mit 7:4. „Unsere 5:1-Deckung mit dem A-Jugendlichen Christian Vinke hat gut gestanden“, unterstrich Sigitas Stropus. Die Gastgeber mit dem Haupttorschützen Steffen Bönnen (8) glichen kurz vor der Pause zum 11:11 (28.) aus, doch die Oberliga-Reserve antwortete mit dem 12:11 prompt.
Nach dem Wechsel handelte sich Christian Vinke nach einem fragwürdigen Foul die Rote Karte ein (35.). Stropus wechselte sich in der Abwehr ein. Die Schüttorfer gingen beim 18:17 (45.) erstmals in Front und lagen fünf Minuten vor dem Ende mit 27:25 vorn. Die Barnstorfer gaben sich aber noch nicht geschlagen, fighteten weiter und egalisierten zum 27:27 (58.). Zwar legte das Heimteam wieder vor, aber Schwegmann erzielte aus dem Rückraum das Tor zum 28:28-Endstand. „Wir haben zwar nur wenig technische Fehler gemacht, aber vorn zu viel verworfen“, analysierte Stropus.
FC Schüttorf 09 - HSG Barns­torf/Diepholz II 28:28 (11:12) - Barnstorf/D. II: Pauli, Kasperlik - Schwegmann (12), S. Richter (5/1), Andreßen (4), Wulf (4), A. Thiemann (3/1), Recht, Quader, Jacob, Vinke, L. Thiemann, Stropus. Bes. Vor­kommnis: Rote Karte für Vinke nach Foulspiel (35.).
[Kreiszeitung Diepholz 27.02.2012]

 
 
  Heute waren schon 8 Besucher (29 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=