Jever Schortens 2 (H)
 
"

Vorbericht von der 1.Herren

Huhmann fällt 2 Monate aus

Vor dem Heimspiel gegen die HG Jever/Schortens II am Samstag um 19.30 Uhr in der Vechtehalle erreichte den FC wieder einmal eine Hiobsbotschaft: Andreas Huhmann leidet seit einiger Zeit an einer verklebte Sehne im Wurfarm. Der Arzt verschrieb ihm 6-8 Wochen Pause. Andreas hat sich zwar immer mehr auf seine Trainertätigkeit konzentriert, kam aber immer mal wieder zum Einsatz wenn andere Spieler Verschnaufpausen brauchten. Auch beim Sieg in Wagenfeld machte er wichtige Tore von der Außenposition. Nils Ulrich weilt wieder in Russland und wird erst wieder in einem Monat zur Verfügung stehen. Damit ist die Mannschaft im Rückraum sehr eng besetzt.

Positiv ist dagegen, dass Christian Weber und Bastian Eilers nach überstandenen Krankheiten wieder dabei sind. Auch Markus Schuhmann, der aus Studiengründen nicht mit in Wagenfeld war, wird gegen Jever wieder mit von der Partie sein.

Das Hinspiel bei der HG konnte 31:24 gewonnen werden. Nach großem Kampf konnte ohne Stefan Bock und Haupttorschütze Stephan Günsel ein souveräner Sieg eingefahren werden.

Im morgigen Spiel will die Mannschaft über die Abwehr zum Erfolg kommen. Eine Aggressive Deckung und ein gut aufgelegter Dirk Tüchter waren schon beim Spiel in Wagenfeld die Garanten. Über eine gute erste und zweite Welle, sowie die schnelle Mitte sollen einfache Tore fallen um Kraft für das Positionsspiel zu sparen.

Ein Heimspiel gegen den Tabellenletzten muss einfach gewonnen werden, wenn man den Abstand nach unten vergrößern will und gleichzeitig bei einer engen Tabelle einige Plätze nach oben gut machen kann.
Die Marschroute ist klar: Kämpfen und Siegen!!!


Spielbericht GN

 FC 09 siegt, ohne gefordert zu werden

gn Schüttorf. Dem FC Schüttorf 09 genügte in der Handball-Landesliga der Männer eine durchschnittliche Leistung, um sein Heimspiel gegen den Tabellenletzten HG Jever/Schortens II mit 30:25 (15:11) zu gewinnen. Die Gastgeber wurden nie gefordert und nutzten die Partie, um auch jene Akteure einzusetzen, die sonst weniger zum Zug kommen. Dass der Sieg nie in Gefahr geriet, war auch der guten Leistung von Torhüter Dirk Tüchter zu verdanken. Während die Schüttorfer Abwehr in der ersten Halbzeit noch sehr sicher stand, passten sich die Gastgeber im zweiten Abschnitt mehr und mehr dem Niveau des Gegners an. Vor allem die Zahl der technischen Fehler nahm im Verlauf der Partie immer mehr zu.

FC Schüttorf 09: Tüchter; D. Peterberns, Günsel (3), Wintels (3), Metzner (1), Eilers (4), Schulte-Bernd (1), Bock (2), S. Peterberns (9), Weber (1), Notkamp, Schumann, Bönnen (6).

Spielbericht aus Jever

 FC Schüttorf - HG Jever/Schortens II 30:25. Nach einer Partie auf schwachem Niveau ärgerte sich HG-Trainer Reiner Schumacher über den verpassten Befreiungsschlag seiner Mannschaft. Obwohl die Gastgeber nach einem Trainerwechsel verunsichert wirkten, konnten die Friesländer kein Kapital daraus schlagen und bleiben Schlusslicht.

HG Jever/Schortens: Janssen, Peters - Buschmann 4, Köhler 4, Grimm 3, Fritz 1, Gebbert 4, Wolf 4, Dröge 4, Müller 1, Laurinat, Krause. 
 

 
  Heute waren schon 1 Besucher (22 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=